Monat: Januar 2012

Einstein – Großmut in Geist und Herz

„Der Mensch ist Teil eines Ganzen,
das wir das Universum nennen,
ein Teil, der  zeitlich und räumlich begrenzt ist.
Der Mensch erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle,
als etwas das vom Rest getrennt ist,
eine Art von optischer Täuschung seines Bewusstseins.
Diese Täuschung ist eine Art Gefängnis für uns,
beschränkt auf unsere persönlichen Wünsche
und unsere Zuneigung zu einigen Personen die uns nahe stehen.
Unsere Aufgabe muss es sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien
indem wir unsere Kreise des Mitgefühls erweitern und alle Lebewesen
sowie die ganze Natur in ihrer Schönheit umarmen“.

Albert Einstein

 

 

Einstein’s Magnanimity of Mind & Heart

“A human being is part of a whole,
called by us the ‘Universe,’
a part limited in time and space.
He experiences himself, his thoughts and feelings,
as something separated from the rest –
a kind of optical delusion of his consciousness.
This delusion is a kind of prison for us,
restricting us to our personal desires
and to affection for a few persons nearest us.
Our task must be to free ourselves from this prison
by widening our circles of compassion
to embrace all living creatures
and the whole of nature in its beauty.”

Albert Einstein

The New Quotable Einstein by Alice Calaprice
(Princeton University Press, 2005: ISBN 0691120749), p. 206

Sahaja Yoga auf der Esoterikmesse Mannheim

Haben Sie Lust, Sahaja Yoga auszuprobieren?
Sind Sie zufällig in Mannheim und haben dieses Wochenende Zeit?
Wollen Sie Yogis aus Mannheim und Umgebung kennenlernen?

Dann auf zum Sahaja Yoga Stand auf der Esoterik Messe in Mannheim
von Freitag, 20.1. bis Sonntag, 22.1.2012.

Standnummer 40-41
Fr: 14 – 19 Uhr
Sa: 11 – 19 Uhr
So: 11 – 18 Uhr

Rheingoldhalle Mannheim
Rheingoldstrasse 215
68199 Mannheim

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

..

Glückseligkeit

Der Edelmut eines Menschen ist höchst angenehm und er zieht andere an. Diese Großzügigkeit liegt im Menschen und sie wird von der Kundalini erweckt. Aber wie können die Menschen diese Freude der Spontaneität haben, wenn sie doch in einer künstlichen Atmosphäre leben? Obwohl die Kundalini erweckt wurde und das Brahmarandra (die Mitte des Kronen-Chakras) durchbohrt hat, so muss doch das Herz geöffnet werden. Aber einige Sahaja Yogis haben ein Herz wie aus Stein, es ist absolut ohne Liebe. In ihren Unterhaltungen benutzen sie sarkastische Redensarten und sie wollen anderen damit zeigen, wie großartig sie sind. Bei vielen Gelegenheiten habe ich gesehen, wie Menschen andere schubsen oder wie sie andere anschreien und das in meiner Gegenwart. Besonders wenn Kinder angeschrien werden, dann schmerzt mich das in meinem Herzen.

Yogis sollten tiefe Liebe für einander empfinden.

Ihr wisst, dass ihr alle die Kinder der gleichen (geistigen) Mutter seid, wie ist es dann möglich, dass ihr auf andere herab seht?
Seid ihr denn perfekt? Macht ihr denn keine Fehler? Wir reden nur von „universeller Liebe“. Wenn unter euch (Yogis) keine Liebe für einander existiert, in welchem Teil der Menschheit kann man denn dann Liebe finden? Alles, was ich euch sagen möchte ist, reinigt  euer Gehirn, eure Denkweise von giftigen Gedanken.

Wenn Sahaja Yogis als Besucher in eure Stadt kommen, ladet sie ein, kümmert euch um sie, so als wären sie eure Brüder. Ihr Glück wird euer Haus reinigen.

Ich kann nicht verstehen, wie es zu Gruppenbildungen unter den Sahaja Yogis kommen kann, denn jeden Augenblick kann sich euer Zustand verbessern oder verschlechtern. Wie ihr wisst, sind solche Gruppen katastrophal. Schaut auf die guten Eigenschaften der anderen und genießt ihre Liebe. Macht euch keine Sorgen um die schlechten Eigenschaften anderer, überlasst diese einfach mir.
In eurer  Meditation wird euch bewusst werden, dass dies der einzige Weg ist, den „Fountain of Bliss“ (Brunnen der Glückseligkeit) zu erlangen.

Shri Mataji Nirmala Devi

Warum Sahaja Yoga kostenlos ist

Ui, schau mal, da gibt’s ja Yoga kostenlos. Das ist aber cool! Aber wenn ich gerade darüber nachdenke, ist das eigentlich gar nicht so cool, das ist doch eigentlich komisch, oder nicht?
Warum verlangen die denn nichts? Seltsam. Sehr seltsam.

Hab ich Sie erwischt, das haben Sie sich doch gerade gedacht oder nicht? Mann, bin ich gut! Nein, keine Angst, ich kann nicht Gedanken lesen. Ich habe gerade nur aufgeschrieben, was ich ständig von Leuten gefragt werde. Und da Sie mich nicht persönlich fragen können, werde ich Ihre Frage mal vorwegnehmen.

Also, stellen Sie sich einmal vor, Ihnen wird das größte Geheimnis der menschlichen Evolution verraten, mit dem sich alles schlagartig zum Guten wenden könnte und jeder die Möglichkeit hätte, ein absolut vollkommenes und glückliches Leben zu führen. Sie probieren die Sache aus. Anfangs sind Sie unsicher, doch mit der Zeit dringen Sie tiefer ein und entdecken: Das ist ja der Wahnsinn! Ihnen geht es von Tag zu Tag besser, Sie sehen, wie sich die Dinge um sich herum ändern und Sie sich mit diesen Dingen. Langsam, aber beständig. Die Methode ist einfach, der Zeitaufwand relativ gering. Nur morgens und abends ein wenig und einmal die Woche mit anderen zusammen.

Wäre doch voll gemein, diese tolle Sache für sich zu behalten. Und noch gemeiner, wenn Sie die Sache für viel Geld verkaufen würden, aber wirklich voll gemein! Sehen Sie, das würden Sie doch auch nicht tun!

Und jetzt erzähle ich Ihnen noch etwas. Eigentlich gehöre ich zu der ersten Sorte, also die, die die Sache lieber für sich behalten wollen. Nicht, weil ich Egoist bin, sondern weil ich lieber Fernsehschaue, in die Berge fahre oder mit Freundinnen Kaffeetrinken gehe. Doch plötzlich dringt das Bewusstsein in mir durch und ruft: Mensch, Du hast es gefunden, was jeder braucht, jetzt tu doch endlich was! Und dann helf ich mit und merke in diesem Augenblick, dass ich etwas wirklich Gutes tue, das Beste, was man einem anderen Menschen geben kann. Besser als 1000€ spenden, denn jetzt kann der Mensch sich aus seinem eigenen Schicksal befreien, sein Leben anpacken, rumdrehen, sich heilen. Zudem wird meine eigene Kraft in mir zu neuem Leben aktiviert und ich freue mich, den ganzen Tag und bestimmt noch die nächste Woche!

So, und noch etwas, warum wir die Sache weitergeben wollen und uns total freuen, wenn Sie auch mitmachen. Es macht einen Unterschied, ob ich alleine meditiere oder mit 5 Leuten oder mit 1000. Umso mehr Kundalinis oben, desto stärker arbeitet die Kraft in uns. Desto schneller wachsen wir, desto schneller sind wir negative Gefühle und Muster los. Desto schneller kommen wir in das gedankenfreie Bewusstsein und desto schneller pendelt sich die absolute Balance in unser Leben ein.

Deshalb bitte ich Sie: Werfen Sie Ihre Konditionierungen über die Kostenfreiheit von Sahaja Yoga über Bord!
Haben Sie keine Angst vor der dicken Rechnung am Schluss, diese wird nicht kommen!
Sahaja Yoga ist sehr wertvoll, auch wenn es nichts kostet!

 

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén