… wollen wir es reinlassen?

Was können wir damit anfangen? Und sind wir überhaupt bereit für Weihnachten?

Viele von uns – unterstützt von Medien, Werbung, Umsatzstatistiken, Gier und Geld denken sofort an Geschenke.
Vielleicht ob wir für jeden schon ein passendes Geschenk haben, oder auch ob und was wir wohl bekommen werden.

Aber der Geist der Weihnacht ist  ein ganz anderer, eher ein beständiges, wohliges Leuchten inmitten allem Trubel.

Eine Waagschale auf der wir unsere Liebe für die Welt und uns selbst messen können.
Sind wir bereit dem ins Auge zu sehen?
Das kann man ja nicht nur an Weihnachten, aber jetzt besonders.

In Dankbarkeit innehalten und sich des Augenblickes freuen, den anderen einmal aufmerksam zuhören, das Handy weg legen, langsamer werden im Tun, auf sich selbst hören.

 

Allem Zugrunde liegt die Stille, aus der das alles und so viel mehr geboren werden kann.

Probier es aus: Meditation

1024px-lorenzo_di_credi-geburt_christi