Essen und trinken sichern unser Überleben und tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass wir uns gut fühlen.

Es gibt ganze Filme darüber wie wichtig es ist, wieviel, wann und was wir essen.

Es gibt einen Unterschied, ob wir Softdrinks aus 2 Liter Bechern trinken und Pommes dazu essen oder uns von Bio Gemüse ernähren.

Das, was wir uns genehmigen, nimmt Einfluß auf unseren Energiehaushalt. Vielleicht fühlen wir uns nach der Mahlzeit voll, träge und müde oder sie gibt uns Kraft, macht uns fit und klar.

Essen kann uns krank machen, aber auch gesund. Manches ist gut für uns, aber vieles eben auch nicht. Und es obliegt wie immer unserer eigenen Unterscheidungskraft und der Fähigkeit auf unseren Körper zu hören, um herauszufinden, was wir besser nicht auf unseren Teller legen und was dafür schon.

Miso-Soup

Ist es besser fleischlos zu leben? Oder vielleicht nicht? Milchprodukte? Vollkorn? Gesschmacksverstärker? Muß jeder für sich selber herausfinden.

weiterlesen