Das subtile System

Das feinstoffliche System ist das Netzwerk von Energiezentren (Chakras) und Kanälen (Nadis) entlang des zentralen Nervensystems, durch das unsere Kundalini fließt. Sahaja Yoga hilft Ihnen zu lernen, Ihr eigenes subtiles System zu fühlen, zu verstehen und schließlich zu nutzen, um Selbstverwirklichung zu erreichen.

Subtiles System

“Wenn sich das Rad bewegt und Du dich an der Peripherie befindest, bist Du beunruhigt; aber wenn Du Dich in das Zentrum des Rades begibst, ist alles friedlich”

Shri Mataji Nirmala Devi

Chakras

Es gibt sieben Hauptchakren (Energiezentren), die sich entlang der Wirbelsäule befinden. Sie sind die Drehpunkte, die die meisten Aspekte unseres physischen, mentalen und spirituellen Lebens steuern. Die Chakren befinden sich auf unserem Hauptnervengeflecht.
Oft können Schwierigkeiten im Leben auf Ungleichgewichte oder Blockaden in einem oder mehreren Chakren zurückgeführt werden. Die Chakren sind durch Nadis (oder Kanäle) miteinander verbunden. Wenn die Kundalini aufsteigt und die Chakren nährt, wird unser Körper automatisch dynamisch, kreativ und integriert.

Jedes Chakra hat eine physische Manifestation in Ihrem Nervensystem und ist für das reibungslose Funktionieren eines Teils Ihrer Physiologie verantwortlich. Zusätzlich hat jedes Chakra subtile Qualitäten, eine Essenz, die Ihren Charakter und Ihre Persönlichkeit beeinflussen kann.


Die Basis

Mooladhara – Unschuld und Weisheit

Das erste Chakra, Mooladhara, bildet die Grundlage für Ihr gesamtes feinstoffliches Energiesystem. Es repräsentiert ewige und unzerstörbare Qualitäten in Ihnen. Diese Qualitäten manifestieren sich erst dann in ihrem vollen Potenzial, wenn Ihre Kundalini erweckt wurde.
Kennen Sie diese Unschuld, die ein kleines Kind hat? Wie sie im Moment leben, mit Weisheit und angeborene Würde, die nicht von den Einflüssen der Gesellschaft getrübt wird? Diese kindlichen Qualitäten sind die Essenz des Mooladhara. Wenn Sie Ihr Mooladhara ausbalancieren, können Sie diese Qualitäten wiederentdecken, die wir oft verlieren, wenn wir älter werden. Dieses Chakra gibt uns auch Zweck und Richtung, sowie Gleichgewicht und Harmonie mit der Natur.

Körperliche Manifestation: Fortpflanzungs- und Ausscheidungs
Systeme, Sexualorgane.

Kreativität

Swadisthana – Kreativität und Spontanität

Das zweite Chakra, das Swadisthan, liefert Energie für die grauen Zellen im Gehirn. Es ist das Zentrum des Handelns. Jedes Mal, wenn Sie denken und handeln, verwenden Sie die Energie des Swadhisthan. Wenn Sie zu viel tun (körperlich oder geistig), kann es aus dem Gleichgewicht geraten.
Der Swadhisthan stimuliert Ihre kreativen Instinkte. Zu seinen Qualitäten gehören Ideenfindung, die Wertschätzung von Schönheit, scharfe intellektuelle Wahrnehmung, reines Wissen und ungestörte Aufmerksamkeit, die für das Erreichen des gedankenlosen Zustands in der Meditation unerlässlich ist.

Körperliche Manifestation: Magen, Darm, der untere
Teil der Leber, Gallenblase, Milz

Meisterschaft 1

Nabhi – Ruhe und Zufriedenheit

Das dritte Energiezentrum, Nabhi, ist für die Verdauungsprozesse und den Stoffwechsel zuständig. Es arbeitet mit dem Swadisthan und dem Void als eine integrierte Einheit und sorgt für ein harmonisches physiologisches Umfeld in unserem Körper, indem es die Bauchorgane kontrolliert.
Dieses Chakra steht in engem Zusammenhang mit Ihren weltlichen Wünschen und deren Befriedigung. Ein harmonisches und ausgeglichenes Familienleben. Beruflicher Erfolg und Status. Finanzielles Wohlergehen. Ein ausgeglichenes Nabhi repräsentiert Ihre Zufriedenheit und Befriedigung mit diesen materiellen Bedürfnissen und die Grundlage, von der aus Sie sich zu höheren Zielen entwickeln können. Zu den weiteren Qualitäten des Nabhi gehören Fürsorge, Rechtschaffenheit, Frieden und Freude.

Körperliche Manifestation: Magen, Eingeweide, oberer Teil der Leber,
Gallenblase, Milz.

Meisterschaft 2

Void – Selbstdisziplin

Die Leere repräsentiert den Ozean des unerleuchteten Bewusstseins innerhalb des Wissens eines Individuums, die Lücke im zentralen Kanal. Sie wird mit wahrem Wissen gefüllt, wenn Sie Ihre Kundalini-Erweckung erhalten. Zu den Qualitäten der Leere gehören Ausgeglichenheit, Rechtschaffenheit, ein Sinn für persönliche Würde, Selbstdisziplin, Entschlossenheit, Geduld, Durst nach Wahrheit und Wissen. Letztlich ist die Leere mit dem Prinzip des Gurus verbunden: Ihrer eigenen Fähigkeit, sich selbst und andere in der spirituellen Evolution zu führen.
Diese Leere, zusammen mit Ihren Nabhi- und Swadisthan-Chakren, stellt eine integrierte Gruppe dar. Gemeinsam bestimmen sie den Verlauf Ihrer Evolution von Ihrer Schöpfung bis hin zu Ihrem Bewusstsein von Spiritualität und Ihrer Reise zur vollkommenen Selbstverwirklichung.

Manifestation: Magen, Eingeweide, oberer Teil der Leber,
Gallenblase, Milz.

Unabhängigkeit

Herz – Liebe, Mitgefühl und Sicherheit

Die grundlegende Qualität des Herz-Chakras ist die bedingungslose Liebe – eine Liebe, die selbstlos und ungebunden ist. Es ist nicht unbedingt die Liebe für einen Partner, ein Kind oder eine Familie. Es kann die Liebe zu jedem Menschen sein, mit dem Sie interagieren, vielleicht sogar zu einem Fremden, der ein paar Momente mit Freude erfüllt. Wenn Sie das noch nicht erlebt haben, ist es nicht ungewöhnlich – aber es ist ein wirklich erstaunliches Gefühl, das Sie ständig erleben können, wenn Ihr Herzchakra im Gleichgewicht ist. Das Herzchakra öffnet auch Mitgefühl, gnädiges Verhalten, Freude und Vertrauen. Es beseitigt auch Ihre Ängste und schafft ein Gefühl der Sicherheit, sowie positive väterliche und mütterliche Beziehungen. Ein ausgeglichenes Herz-Chakra bringt Sie zunächst dazu, sich selbst zu lieben.
Körperlich gesehen steuert das Herz-Chakra die Gesundheit Ihres Kreislauf- und Atmungssystems, was eine gute Funktion absolut notwendig macht. Es ist verantwortlich für die Bildung und Ernährung von Antikörpern, die uns helfen, Krankheiten zu bekämpfen.

Körperliche Manifestation: Atmung, Herzorgan, Lunge, Brust, Thymusdrüse, die sich hinter der Oberseite des Brustbeins befindet.

Spielerisch

Vishuddi – Kommunikation, Diplomatie, Gemeinschaftssinn

Das Vishuddhi-Chakra steuert Ihre Kommunikationsfähigkeiten. Wenn Sie jemanden kennen, der in einer ausweglosen Situation ein paar Worte sagen kann, durch die sich alle besser fühlen, hat er wahrscheinlich ein ausgeglichenes Vishuddhi. Oder wenn Sie einen angespannten Streit entschärfen können und dabei den Respekt der gegnerischen Parteien gewinnen, haben Sie vielleicht die diplomatischen Fähigkeiten, die ein solches Chakra auszeichnen. Eine Person mit einer gesunden Vishuddhi hat einen guten Sinn für Humor und ist höflich und angenehm. Dieses Energiezentrum ist wesentlich für die Aufrechterhaltung positiver und gesunder Beziehungen zu anderen.

Körperliche Manifestation: Hals, Arme, Mund, Zunge, Zähne, Nase, Gesicht.

Frei von Urteilen

Agnya – Vergebung, Stille

Die Essenz dieses Chakras ist Vergebung. Wenn wir nicht verzeihen, verletzen wir uns selbst – indem wir dieses Chakra aus dem Gleichgewicht bringen. Ein ausgeglichenes Agnya-Chakra ermöglicht es Ihnen, gedankenfreies Gewahrsein oder mentale Stille zu erreichen, die für eine verjüngende Meditation so wichtig ist.
Das Agnya, manchmal auch als “drittes Auge” bezeichnet, hält auch das Ego (Denken, Planen) und das Über-Ich (Erinnerungen, Konditionierungen und Emotionen) im Gleichgewicht. Es ist das Tor zum Sahasrara-Chakra, das den reinsten spirituellen Bereich der Existenz symbolisiert.

Körperliche Manifestation: Sehen, Hören, Denkprozess, Hypophyse, Zirbeldrüse..

Moksha

Sahasrara – Integration

Die primäre Qualität des Sahasrara-Chakras ist Integration und ein Gefühl der Einheit mit allen Elementen des Universums. Es ist durch Sahasrara, dass wir die Verbindung zur alles durchdringenden spirituellen Energie, zur absoluten Wahrheit erfahren. Sahasrara stellt unser letztes Ziel dar. Wir können den Sinn und Zweck unseres Lebens erst dann vollständig verstehen, wenn wir mit der Kraft verbunden sind, die uns erschaffen hat.

Körperliche Manifestation: Gehirn